Der TSV Reichartshausen

Herzlich willkommen auf unserer Internetseite.

Sehen Sie hier unsere aktuellen Videos. Schauen Sie beim Vorstand und den Ehrenmitgliedern vorbei und werfen Sie einen Blick in die Satzung.

CHRONIK DES TURN-UND SPORTVEREINS "EINHEIT 1912" e.V.

Am 17.08.1912 haben fortschrittlich denkende junge Männer, wenn auch mit gewissen Schwierigkeiten, auf Initiative des Herrn Friedrich Mannschott den Turnverein gegründet. Hierbei galt Turnvater Jahn unter dem Motto: "Frisch, Fröhlich, Frei" als Vorbild.
 

Die Initiatoren wurden von den benachbarten Turnvereinen Aglasterhausen und Unterschwarzach unterstützt, so dass auf Anhieb 32 Turner gewonnen und der Gesamtvorstand gebildet werden konnte:1. Vorstand: Valentin Wolf2. Vorstand: Georg RößlerSchriftführer: Friedrich MannschottKassier: Philipp EckertTurnwart: Michael WittmaierZeugwart: Wilhelm GroßBeisitzer: Oskar Brand, Gustav Klemm, Ludwig Schilling, Adam Backfisch, Wilhelm Stech und Gustav Baumgärtner.


Für den Entwurf der ersten Statuten wurde das Muster des Nachbarvereins Epfenbach Zu Grunde gelegt. An einmaligen Eintrittsgebühren wurden 1.- RM und der Monatsbeitrag auf 0,25 RM festgesetzt, so dass nach den Jahreshauptversammlungen der Kassenbestand zwischen ./. 200-- und + 200--RM ermittelt wurde. Da es keinen Bankeinzug gab musste der Beitrag monatlich persönlich vom Kassier eingezogen werden. Schon damals dachte man insoweit sozial, da in der Wirtschaftskrise 1932 der Beitrag für arbeitslose Mitglieder erlassen wurde. Disziplin und Ordnung war eine Selbstverständlichkeit, so dass Straftäter aus dem Verein ausgeschlossen wurden.

 

Rege Aktivitäten bewogen die aktiven Turner zu guten Leistungen und dies in artfremden Übungsräumen, so dass sich der Gesamtvorstand schon am 01.11.1913 entschloss eine Turnhalle zu bauen. Die anstehenden Bauarbeiten wurden dem aktiven Vorstandsmitglied Adam Backfisch übertragen. Die Baukosten wurden mit 850.--RM ermittelt, während der Grundstückseigentümer eine jährliche Entschädigung in Höhe von 5.--RM erhielt. Da eine öffentliche Förderung nicht zu erwarten war musste zur Teilfinanzierung ein Darlehen in Höhe von 600.--RM in Anspruch genommen werden.Nach mehrjährigen Beratungen kam die Gemeinde dem antragstellenden Verein insoweit entgegen, dass im Jahre 1932 im Gewann "Atmannshausen" , am Waldrand gelegen, ein Wiesenstück zur Verfügung gestellt, das in manueller Eigenarbeit als Sportplatz angelegt wurde. Dieser Platz wurde zweimal erweitert, instand gesetzt und ebenfalls in Eigenarbeit, 1952 ein Gerätehaus erstellt.

Die Abteilung Fußball, die dem Verein eingegliedert wurde, nahm 1932 erstmals ihren Spielbetrieb auf, während die ersten Meisterschaftsspiele 1938 ausgetragen wurden. Durch die Kriegsereignisse, bei denen viele Mitglieder ihr Leben lassen mussten, erlahmten auch die Vereinsaktivitäten. Bei der am 11.02.1946 stattgefundenen Nachkriegsversammlung wurede der Turnverein umbenannt in Turn- und Sportverein "Einheit 1912" e.V.

 

1946 wurde eine Damenhandballmannschaft, 1970 eine Schwerathletikabteilung und 1971 eine Damenfußballmannschaft, jeweils nur für kurze Zeit gegründet. Der heute noch aktiven Turn- und Fußballabteilung, letztere mit je einer 1. und 2. Seniorenmannschaft, die z.Zt. in der Kreisliga bzw. in der Kreisklasse B Staffel 2 spielen und 1 AH Mannschaft sowie mit 9 Jugendmannschaften, die von der A bis zu den C-Junioren mit Helmstadt und bei den D-Junioren mit Bargen eine Spielgemeinschaft bildet, gemeldet sind, folgten 1970 die Frauengymnastikabteilung,1972 die Kegelabteilung die im Jahre 2008 aufgelöst wurde ,1976 die Wanderabteilung die im Jahre 1998 aufgelöst wurde, 1979 die Männergymnastikabteilung, 1981 die Leichtathletikabteilung, 1986 die Tennisabteilung und 2001 die Tanzgruppe Soly`Sombra, außerdem ist im Verein ein Sportabzeichenstützpunkt zugelassen.

 

Die angesprochene Turnhalle wurde zwischenzeitlich als Feldscheune verkauft, nachdem sie für den Turnsport nicht mehr geeignet war, so dass die Turnstunden in privaten Räumen, allerdings eingeschränkt, durchgeführt werden mussten. Erst durch den Bau der Turnhalle im Jahre 1958, die im Jahre 1984, ebenfalls von der Gemeinde erweitert wurde, standen zeitgerechte Übungsräume und Geräte zur Verfügung. Dies trug zur Belebung des gesamten Turnsports und zu beachtlichen Leistungen bei. In gleicher Weise wurde das Sportgelände den zwischenzeitlich gestiegenen Ansprüchen angepasst. So wurde unter Mithilfe der Bundeswehr 1963 ein in Ortsnähe gelegener Sportplatz mit Trainingsvorplatz ebenso von der Gemeinde erstellt, der 1986 vom Verein regeneriert und mit einer zeitgerechten Beleuchtungsanlage versehen wurde, im Jahre 1983 wurde ein weiteres Rasenspielfeld mit Beleuchtung und leichtathletischen Anlagen von der Gemeinde erstellt. Nach dem sanitäre Einrichtungen in der Turnhalle nur beschränkt zur Verfügung standen wurde 1972 ein Clubhaus, das auch eine Kegelbahn enthält, erstellt und 1978 erweitert, 1983 folgte die Dachumdeckung und die Fassadenerneuerung, während zur gleichen Zeitpunkt ein Gerätehaus beim oberen Sportgelände erstellt wurde. Im Jahre 1997 wurden die sanitären Anlagen mit Duschräumen und die Heizungsanlage im Clubhaus umfangreich saniert. Das bestehende Gebäude wurde in diesem Umfang durch eine neue Umkleidekabine mit Terrasse für die Gastwirtschaft erweitert.

 

Mit den Vereinsfarben grün-weiß wurde 1962 eine Fahne geweiht, während die Turnabteilung auf Initiative des um die Turnabteilung verdienten Ehrenturnwarts Eugen Schilling eine eigene Fahne anlässlich des Gaufestes 1978 in Sulzfeld weihte.

 

Fundiert auf eine gute Jugendarbeit wurde die 1. Fußballmannschaft 1956 und 1973 Staffelmeister in der Kreisliga B, 1976 der Kreisliga A und 1985 der Bezirksliga, während die 2. Seniorenmannschaft 1967,1975,1976, 1979, 1987, 1990, 1991, 1992 und 1993 Staffelmeister wurde. Die A- Jugend wurde 1976, B-Jugend 1980, C- Jugend 1977 und 1999, D- Jugend 1977,1995 2005 und 2006, E –Jugend 1975 und 1999 Staffelmeister. Die A- Jugend wurde 2007 und 2008, die C- Jugend 1977 Kreispokalsieger. Fußballkreismeister wurde die A-Jugend 2008 und die B-Jugend 2006. Ebenfalls wurde die A-Jugend 2007 und 2008 Futsal-Kreismeister.

 

Die Mitgliederzahlen: 1912: 32, 1946: 61, 1972: 567, 1980: 620, 1986: 705 und 2008 845: Dez. 2014: 841

  • Facebook Round
  • YouTube Round
  • Google Round
  • Vimeo Round
  • Twitter Round
  • Tumblr Clean

Turn- und Sportverein Reichartshausen Einheit 1912 eV.
Wannestrasse 4
74934 Reichartshausen
Telefon: 06262-95007

E-Mail: info@tsv-reichartshausen.de

 

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 Absatz 3 MDStV & vertretungsberechtigter Vorstand:
Manfred Elberth, 2. Vorstand: Klaus Elbert

 

© 2013-2018 by planet patsec. All rights reserved. IMPRESSUM & Datenschutz